© Stadt Geretsried
© Stadt Geretsried
© Stadt Geretsried

Sozial- und Rentenstelle

Sozial- und Rentenstelle

Die Sozial- und Rentenstelle Geretsried ist eine Anlaufstelle für Fragen zum Thema Rente und Soziales, um Sie bei grundlegenden Problemen zu unterstützen.

Damit wir Ihnen einen genauen Überblick darüber verschaffen, wann wir Ihnen weiterhelfen können und welche Unterlagen Sie zur Rentenantragstellung oder anderer Anträge benötigen, haben wir hier eine kleine Übersicht für Sie erstellt.

Bitte bedenken Sie, dass wir eine städtische Behörde und nicht die Deutsche Rentenversicherung sind und daher aus datenschutzrechtlichen Gründen keinen Zugriff auf Ihre Renteninformationen vor Ort haben. Wenn Sie uns jedoch die große Rentenauskunft vorlegen, können wir daraus relevante Daten herauslesen. Bitte versuchen Sie vornehmlich erst einmal Ihre Rentenversicherung telefonisch zu kontaktieren!

Rentenantragstellung

Sie können jederzeit bei uns einen Termin vereinbaren, um Ihre Rente digital zu beantragen. Dieser sollte ca. 3 Monate vor Rentenbeginn, nicht aber früher als 6 Monate davor, gestellt werden. Die dafür benötigten Unterlagen haben wir in zwei verschiedenen Listen je nach Rentenart, welche Sie auf dieser Seite einsehen und auch herunterladen können, zusammengestellt.

In der ersten Liste finden Sie alle erforderlichen Unterlagen, welche bei einer Regelaltersrente, Erwerbsminderungsrente oder bei den verschiedenen Frührentenarten notwendig sind.

vorlage-rente.pdf

In der zweiten Liste sind alle benötigten Unterlagen bei einer Hinterbliebenenrente (Witwenrente, Waisenrente) aufgeführt.

vorlage-hinterbliebenenrente.pdf

Sollten Sie die Rente nicht über unser Computerprogramm ausfüllen lassen wollen, können Sie diese auf den Seiten der DRV herunterladen oder Sie kontaktieren uns und wir senden Ihnen die notwendigen Formulare in Papierform oder als PDF zu:

Regelaltersrente

Erwerbsminderungsrente

Witwenrente

Den Antrag können Sie dann persönlich oder über uns an die entsprechende Stelle weiterleiten lassen. Bitte teilen Sie uns in diesem Fall immer mit, bei welchem Rententräger Sie gemeldet sind (z.B. DRV Bayern Süd, DRV Bund usw.).

Kontenklärung:

Sollte die Rentenversicherung Sie auffordern Lücken/ Fehlzeiten zu klären, können Sie ebenfalls mit uns einen Termin vereinbaren. Bitte füllen Sie den Antrag vorab so weit wie möglich aus und bringen Sie für jede Lücke einen Nachweis im Original und in Kopie mit, sodass wir diese beglaubigen können. Die Beglaubigung kostet nichts. Sollten keine Nachweise mehr vorliegen, verfassen Sie bitte einen formlosen Brief in dem Sie die Sachlage erklären. Der Rententräger prüft dann, ob er die Zeiten dennoch anerkennt.

Bei der Klärung von Kindererziehungszeiten (V0800) ist es notwendig, dass der andere Elternteil auf der vorletzten Seite unterschreibt. Für den Termin legen Sie bitte auch die Geburtsurkunden der Kinder, sowie Ihren Personalausweis im Original vor.

Zusatzrenten:

Jegliche Art von Zusatzrenten (Riesterrente, Betriebsrente usw.) ist eine Privatangelegenheit und hat nichts mit der gesetzlichen Rente zu tun. Wir können daher keine Aussagen zu deren Auszahlung oder anderer Sachverhalte abgeben. Bitte kontaktieren Sie ihren Zusatzrententräger bezüglich derlei Auskünften. Bei einem Rentenantrag, muss lediglich angegeben werden, welcher Träger die Auszahlung leistet.

Rentenberatung

Unsere städtische Sozial- und Rentenstelle kann bei grundlegenden Belangen beratend zur Seite stehen, jedoch sind wir nicht die Deutsche Rentenversicherung und haben daher keinen direkten Zugriff auf Ihre Daten.

Wenn Sie uns die große Rentenauskunft (vielseitige Übersicht, nicht die 1-2-seitige Kurzübersicht, die jährlich versendet wird) mit der Übersicht der Rentenarten vorlegen, können wir Ihnen helfen zu ermitteln, wann Sie welche Rente antreten können und wie hoch diese ungefähr ausfallen wird.

Als städtische Stelle können wir keine Berechnungen erstellen, hierfür können Sie sich jedoch direkt an die Deutsche Rentenversicherung wenden, welche jeden Monat mehrmals in Bad Tölz Beratungstermine anbietet:

Kontakt:  0800 6789 100

Oder Sie fragen direkt bei Ihrem Rententräger an, ob diese eine Probeberechnung für Sie erstellen können.

Zum Thema Steuerrecht können wir Ihnen nicht behilflich sein, hierzu wenden Sie sich bitte direkt an einen Steuerberater oder an die Deutsche Rentenversicherung:

Besteuerung der Rente

 

Sozialhilfeantrag

Sie können bei uns einen Antrag auf Sozialhilfe (Grundsicherung, Hilfe zum Lebensunterhalt, Bestattungskostenübernahme usw.) mit Anlagen erhalten. Diesen können Sie ausgefüllt wieder bei uns abgeben, wir leiten diesen dann für Sie weiter an das Sozialamt.

Die städtische Sozial- und Rentenstelle ist nicht das Sozialamt, dieses befindet sich im Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen erreichbar unter der Nummer:

Tel: 08141-505-232 oder -235

Möchten Sie den Antrag mit Anlagen selbst herunterladen, haben wir hier die entsprechenden PDFs für Sie:

sozialhilfeantrag.pdf

hinweisblatt.pdf

bankauskunft.pdf

mietbescheinigung.pdf

fragebogen-hauseigentum.pdf

attest-krankenkost.pdf

sh-kurzinfo.pdf

sozialcard-flugblatt-allgemein.pdf

Die Caritas bietet zudem eine Ausfüllhilfe an.

Ein Antrag auf Heimkostenübernahme wird an den Bezirk Oberbayern und nicht an das Sozialamt in Bad Tölz gesendet, kann jedoch ebenfalls bei uns bezogen oder aber hier heruntergeladen werden:

sozialhilfeantrag-bezirk-oberbayern.pdf

Schwerbehindertenausweis

Sie können jederzeit einen Antrag auf Schwerbehinderung bei uns abholen oder uns mitteilen, wenn Sie eine Zusendung per Post wünschen. Dieser ist auszufüllen mit Angaben aller Ärzte und Einrichtungen mit aktuellen Daten zur Ihrem Gesundheitszustand.

Bitte legen Sie ein Passbild und relevante Befundberichte bei, um einen schnellen und reibungslauf Ablauf zu gewähren und unterschreiben Sie alle dafür vorgesehenen Stellen. Gerne können wir Ihren Antrag an das Versorgungsamt (ZBFS) weiterleiten, welches diesen dann bearbeitet.

Einen Antrag auf vergünstigte Fahrten mit Bus und Bahn können Sie direkt bei Ihrem Versorgungsamt anfordern.

Parkausweise

Die Stadt Geretsried kann für Sie einen Parkausweis erstellen, wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen.

Hierfür benötigen Sie zunächst einen Schwerbehindertenausweis mit folgenden Bedingungen:

Mindestens 80% GdB und Merkzeichen G (gehbehindert) und B (Begleitung) oder höher.

oder

Merkzeichen aG (außergewöhnlich gehbehindert) oder eine besondere Erkrankung  (Herz- und Atemprobleme, Blindheit, Taubheit usw.).

Damit wir den Parkausweis erstellen können, bringen Sie bitte den gültigen Personalausweis, Schwerbehindertenausweis und ein aktuelles Passbild mit.

Achten Sie darauf, dass ein Parkausweis grundsätzlich nur für 3 Jahre gültig ist und selbstständig neu bei uns beantragt werden muss. Bitte beantragen Sie diesen ca. 1 Monat vor dem Ablauf, sodass Sie diesen pünktlich erhalten können.

GEZ-Befreiung

Anträge zur Befreiung von der Rundfunkgebühr können jederzeit abgeholt oder an Sie gesendet werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie einen der Gründe auf der zweiten Seite angeben und mit einem schriftlichen Nachweis versehen müssen.

Eine Beantragung per Online-Formular ist hier möglich:

GEZ-Befreiungsantrag

Landespflegegeld

Anträge für das Landespflegegeld liegen vor und können jederzeit abgeholt, an Sie gesendet oder heruntergeladen werden:

landespflegegeld.pdf

Obdachlosigkeit

Die städtische Notunterkunft steht vorübergehend Personen zur Verfügung, welche mittellos und obdachlos sind und keine andere Möglichkeit zur Unterbringung besitzen. Die Stadt arbeitet eng mit der Wohnungslosenhilfe der Caritas zusammen, welche Sie bitte als erste Anlaufstelle nutzen, um jede Möglichkeit einer alternativen Unterbringung zu prüfen. Termine können Sie dort unter folgender Nummer vereinbaren: 08171-9830-22

Im Notfall kann auch kurzzeitig das Haus Jakobus in Bad Tölz bezogen werden:

Haus Jakobus

Salzstraße 29 in Bad Tölz

Tel: 08041-70556

Die Notunterkunft gilt nicht als Dauerwohneinheit und jeder Nutzer ist verpflichtet bei der Annahme einer neuen Wohnung/ Einrichtung aktiv mitzuwirken. Regelmäßige Termine mit der Wohnungslosenhilfe der Caritas sind verpflichtend.

Die Stadt ist nicht zur Unterbringung nach dem Asylrecht oder von Fehlbelegern zuständig. Hierfür wenden Sie sich bitte an das Landratsamt, die Regierung von Oberbayern oder unsere städtische Asylhelferin Frau Suzan Jarrar:

Tel: 08171-6298-191

Allgemeine Informationen

Deutsche Rentenversicherung allgemein: DRV

Regelaltersrente: Wird von 65 auf 67 Lebensjahre gestaffelt erhöht, ab dem Jahrgang 1946 bis Jahrgang 1964. Hierfür müssen Sie mindestens 5 Jahre Wartezeiten besitzen.

Rente für besonders langjährig Versicherte: Wird von 63 auf 65 Lebensjahre gestaffelt erhöht, ab dem Jahrgang 1952 bis Jahrgang 1964. Hierfür müssen Sie mindestens 45 Jahre Wartezeiten und das vorgegebene Alter besitzen. Diese Rente wird dann ohne Abschlag gewährt.

Rente für langjährig Versicherte: Ab dem 63. Lebensjahr mit gestaffelten Abschlägen von 7,2 % im Jahrgang 1948 bis 14,4% im Jahrgang 1964. Hierfür müssen Sie mindestens 35 Jahre Wartezeiten besitzen.

Hinzuverdienstgrenze: Sollten Sie in eine Frührente gehen, dürfen Sie nach aktuellem Rechtsstand 6.300 €/ Jahr hinzuverdienen, ohne dass es Auswirkungen auf Ihre Rente hat. Ab dem Regelalter, gibt es keine Hinzuverdienstgrenze mehr.

Wichtige Telefonnummern

Caritas Geretsried: 08171-9830-0 Mail: info@caritasmuenchen.de

Wohnungslosenhilfe: 08171-9830-22

Mail:

Christine.Pechmann@Caritasmuenchen.de

claudia.koenig-heinle@caritasmuenchen.de

Sozialamt Bad Tölz: 08041-505-232 oder -235

Krisendienst Psychiatrie: 0180-6553000

Nachbarschaftshilfe Ich für dich: 08171-6298-22

Mail: info@seniorenhilfe-oberland.de (Frau König-Heinle)

Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd: 089-6781-0

Allgemeine Servicenummer: 0800 1000 480 70

ZBFS Obb (Versorgungsamt): 089-18966-0

Jobcenter: 08041 7854-777 Mail: Jobcenter-Bad-Toelz-Wolfratshausen@jobcenter-ge.de

Arbeitsamt: 0800 4555500

VDK: 08171-8628 Mail: GiselaLucht@web.de

BRK Bad Tölz: 08041-7655-0

Malteser Wolfratshausen: 0800-9966007 Mail: malteser.wolfratshausen@malteser.org

Mobile Seniorenhilfe des Lkr.: 08041-505-366 Mail: sabine.frick@lra-toelz.de

Frauenhaus Wolfratshausen: 08171-75-0

Kontakt

Stadt Geretsried

Markus Lacherdinger

Rathaus

Zimmer 006

Karl-Lederer-Platz 1

82538 Geretsried

08171 / 62 98 - 182

08171 / 62 98 - 507


markus.lacherdinger@geretsried.de

© Stadt Geretsried
Öffnungszeiten Rathaus
Montag 07:30 - 12:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 -16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr

Bürgersprechstunde mit dem Ersten Bürgermeister Michael Müller:

Donnerstags,

16:00 - 18:00 Uhr

nach Terminvereinbarung