© Stadt Geretsried
© Pöstges
© Pöstges
© Stadt Geretsried

Elektromobiltät

Ladeinfrastruktur

Der Individualverkehr steht vor dem größten Umbruch in der Geschichte des Verkehrs. Mit den durch die Verbrennung von fossilen Treibstoffen entstehenden Problemen findet ein grundlegendes Umdenken in der Mobilität statt. Auch die Stadt Geretsried sucht nach Wegen diesen Umbruch mitzugestalten und fördert den Ausbau einer elektrischen Ladeinfrastruktur.

 

Ladestation im Betrieb (s. Karte):

Egerlandstraße/Fasanenweg:
- 2 x E-Ladestellplätze Kfz
- 1 x E-Ladestation E-Bike (kostenlos)

Rathausparkplatz (bei B11):
- 2 x E-Ladestellplätze Kfz

Neuer Platz:
- 2 x E-Ladestellplätze Kfz


Wie das Laden an Innogy-Ladesäulen funktioniert, lesen Sie hier.

Die genauen Standorte und weitere Informationen finden Sie unter: https://www.stadtwerke-geretsried.de/strom-gas/

 

Ladestationen in Planung:

1-2 x E-Ladestellplätze Kfz, Buchberger Straße (Gelting)

E-Mobilität im Rathaus

E-Dienstfahrzeug

Bereits im Februar 2017 wurde der Fuhrpark der Stadt Geretsried durch ein Elektrofahrzeug – den BMW i3 – ergänzt, das von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung als Dienstfahrzeug genutzt werden konnte. Seit August 2019 ist dies ein e-Golf der Marke VW.

Das Fahrzeug wird nachts in der  Dienstgarage des Rathauses geladen. Alle Dienstfahrzeuge können im Rathaus über ein internes Carsharingportal für alle Mitarbeiter reserviert werden.

 

E-Bike-Dienstfahrräder

In der Stadtverwaltung sind auch zwei E-Bike-Diensträder im Betrieb. Die Fahrräder sind für alle Mitarbeiter ebenfalls über ein internes Reservierungsportal buchbar. Die E-Bikes sind vorallem während der Sommermonate für Dienstfahrten beliebt.

Neue E-Ladesäule am Neuen Platz

Seit 04.11.2019 ist die neue E-Ladesäule am Neuen Platz nun betriebsbereit. Neben den bereits bestehenden Ladesäulen in der Egerlandstraße und am Rathaus gibt es nun am Neuen Platz eine weitere Ladesäule für E-Autos.

Die Ladesäule verfügt über 2 Ladepunkte mit einer maximalen Leistung von 11 kW je Ladepunkt. Die Abrechnung erfolgt entweder via Kreditkarte (adhoc-Laden) oder über Intercharge-Hubject (Ladeprogramm für die Fahrer von Elektrofahrzeugen). Durch die Ladepunktnummern oder den QR-Code an der Säule kann sich der Kunde über diese APP authentifizieren. Die neue Ladesäule am Neuen Platz verfügt zudem über einen RFID-Leser.

Die Errichtung der Ladesäule wurde über das Bayerische Ladeinfrastrukturförderprogramm der Staatsregierung gefördert.

Zu gegebener Zeit ist die Errichtung weiterer Ladesäulen in Gelting und in Stein geplant.

Kontakt

Stadt Geretsried

Lukas Schrettenbrunner

Rathaus

Zimmer 015

Karl-Lederer-Platz 1

Geretsried

08171 / 62 98 - 331

08171 / 62 98 - 501


lukas.schrettenbrunner@geretsried.de

© Stadt Geretsried
Öffnungszeiten Rathaus
Montag 07:30 - 12:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 -16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr

Bürgersprechstunde mit dem Ersten Bürgermeister Michael Müller:

Donnerstags,

16:00 - 18:00 Uhr

nach Terminvereinbarung