© Stadt Geretsried
© Pöstges
© Pöstges
© Stadt Geretsried

Aktuelle Baustellen, Baumaßnahmen und Projekte
aus dem Bereich Tiefbau

Ampel Elbestraße/Blumenstraße

Aufgrund der verkehrlichen Situation im Bereich der Elbe- und Blumenstraße soll der Kreuzungsbereich umgestaltet werden. Dazu wurde ein Planungsbüro für Verkehrstechnik mit einer Verkehrssimulation bezüglich einer Ampellösung beauftragt. Die Ergebnisse wurden anschließend mit dem Staatlichen Bauamt Weilheim besprochen, welche sachzuständig für die Auf- und Abfahrten der B11 sind.

Im Zuge des Ampelbaues muss auch die bestehende Bushaltestelle an der Blumenstraße verlegt (und barrierefrei ausgebaut) werden. Die hierfür nötige Rodungserlaubnis wurde erst nach mehreren Monaten erteilt, sodass die Maßnahme nicht mehr im Jahr 2022 begonnen werden konnte. Die Firma Hastra Karl Hamberger GmbH wurde mit den Arbeiten beauftragt und wird diese, sobald es die Witterung zu lässt, im Jahr 2023 aufnehmen.

Ampel B11/Rathaus

Nachdem bei einem Unfall die Ampelanlage an der B11 (Höhe Rathaus) massiv beschädigt worden ist, wurde umgehend ein Provisorium aufgebaut. Das bestehende Fundament wurde so stark beschädigt, dass dieses neu hergestellt werden muss. Diese Arbeiten wurden bereits an eine Firma vergeben und sollen, sofern es die Witterung zulässt, ab voraussichtlich März 2023 ausgeführt werden.

Industriegleis - Schwellentausch

Am Industriegleis der Stadt Geretsried müssen jedes Jahr Unterhaltsarbeiten durchgeführt werden, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten. Im Jahr 2023 müssen im Bereich zwischen dem Bahnübergang Elbestraße und dem Bahnübergang Böhmerwaldstraße einige Schwellen getauscht werden. Weiter müssen die Schienenköpfe abgeschliffen werden, um das geforderte Querprofil, nach Jahren der Abnutzung, wiederherzustellen. Diese Arbeiten werden voraussichtlich in der KW 6 durchgeführt.

Egerlandstraße: Wiederherstellung der Oberflächen

Nachdem die Baugenossenschaft Geretsried e.G. die Rohbauarbeiten sowohl für die Tiefgarage, als auch für die neuen Wohngebäude fertigstellen konnte, hat die Firma STRABAG AG aus Wolfratshausen im Oktober 2021 mit der Wiederherstellung der Oberfläche in der Egerlandstraße begonnen. Die STRABAG AG teilt sich hier die Baufelder zusammen mit den Ausbaugewerken der Baugenossenschaft. Auf Grund der Witterung wurden im Dezember 2021 die Arbeiten eingestellt und werden im Jahr 2022, sobald es die Witterung zulässt, wieder aufgenommen.

Im ersten Schritt werden alle notwendigen Leitungen und Leerrohre verlegt sowie die Brunnentechnik, Beleuchtung und die Pflanzinseln installiert. Anschließend wird der technische Straßenaufbau hergestellt, bestehend aus Drainageschicht, Frostschutzschicht und Asphalttragschicht inklusive der Straßenentwässerung. Als letzter Schritt wird, analog zum Karl-Lederer-Platz, die sandfarbene Deckschicht aufgebracht.

Die Witterung hat eine Fertigstellung im Jahr 2022 nicht mehr zugelassen, so dass Arbeiten noch im Jahr 2023 ausgeführt werden müssen. Sofern die Witterung dies zu lässt, sollen die Arbeiten im März wieder aufgenommen werden. Mit einer Fertigstellung und Öffnung für den Verkehr ist nach dem Festumzug zum Sommerfest zu rechnen.

Dementsprechende Umleitungen werden selbstverständlich eingerichtet und vorab bekanntgegeben. Allgemeine Informationen zu den Park- und Verkehrssituationen während dieser Zeit finden Sie unter Aktuelles.

Karl-Lederer-Platz: Wiederherstellung der Oberflächen

Die Bauarbeiten am Karl-Lederer-Platz konnten im Jahr 2020 durch die bauausführende Firma abgeschlossen werden. Nachdem die letzten Granitbrunnen im zentralen Bereich vor dem Rathaus und im Übergang zur Egerlandstraße aufgestellt worden sind, konnte mit dem Einbau des sandfarbenen Asphalts begonnen werden. Die Bauarbeiten am Karl-Lederer-Platz fanden ihren Abschluss mit dem Schleifen des Asphaltes, sowie mit der Herstellung der Blindenleitlinien.

Nach Beendigung der Bauarbeiten wurden Sitzgelegenheiten (Kalksteinblöcke, freies Mobiliar) auf dem Karl-Lederer-Platz aufgestellt und laden seitdem zum Verweilen ein.

Die Neugestaltung des Karl-Lederer-Platzes wird im Rahmen der Städtebauförderung durch den Bund und den Freistaat Bayern mit Fördermittel in Höhe von 1.956.000 Euro unterstützt. Die Übergabe des Förderbescheids erfolgte durch den Bayerischen Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr Hr. Dr. Hans Reichhart am 04.12.2019 auf dem Karl-Lederer-Platz.

Kontakt

Stadt Geretsried

Verkehr & Umwelt

Rathaus

Zimmer 026

Karl-Lederer-Platz 1

Geretsried

08171 / 62 98 - 330

08171 / 62 98 - 501


© Stadt Geretsried
Öffnungszeiten Rathaus
Montag 07:30 - 12:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 -16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr

Bürgersprechstunde mit dem Ersten Bürgermeister Michael Müller:

Donnerstags,

16:00 - 18:00 Uhr

nach Terminvereinbarung

Bitte beachten Sie, dass die Stadt Geretsried keine Wohneinheiten vermietet oder vermittelt. Nutzen Sie für Anfragen diesbezüglich bitte die einschlägigen Immobilienportale.