© Stadt Geretsried
© Pöstges
© Pöstges
© Stadt Geretsried

Aktuelle Baustellen, Baumaßnahmen und Projekte
aus dem Bereich Tiefbau

Es gibt jedes Jahr über 300 Straßenbaustellen in Geretsried. Nur ein sehr kleiner Teil davon ist von der Stadtverwaltung beauftragt. Hier finden Sie einen Überblick aktueller Tiefbaumaßnahmen des Bauamtes Geretsried.

Erstmalige Herstellung - Leitenstraße Gelting

Im Laufe des Jahres 2018 wird in Gelting die Leitenstraße erstmalige hergestellt. Die Leitenstraße verbindet ringförmig das alte Gewerbegebiet (West) mit dem neuen Gewerbegebiet (Ost).

Auf Grund der Erweiterung des Gewerbegebiets Gelting (Ost) sowie vor dem Hintergrund des Projekts S-Bahnverlängerung muss die Leitenstraße erstmalig hergestellt werden. Der Straßenbau ist erschließungsbeitragspflichtig. Die Stadtverwaltung hat bereits 2009 die Trasse für den Straßenbau im Rahmen von Kanal- und Wasserleitungsbau der Stadtwerke sowie Leitungsarbeiten der Firma ENEX (Geothermie) freigelegt. Hierzu wurden Rodungsarbeiten sowie Erdarbeiten durchgeführt.

Der Bauausschuss hatte schon im Jahr 2009 die Planung mit einer Fahrbahn von 6,50m Breite, einem einseitigen 2m breitem Gehweg und in Teilbereichen 2,50m breite Längsparkbuchten festgelegt. Die Länge des Ausbaus beträgt ca. 900m. Die Planung wurden dem Bauausschusssitzung im September 2017 nochmals vorgestellt, so dass der Bauausschuss die Bauausführung für 2018 beschlossen hat. Es waren in mehreren Bereichen Grunderwerb von Anliegern erforderlich. Der Grunderwerb konnten 2016 abgeschlossen werden.

Die Baumaßnahme wurde im Winter 2017/2018 ausgeschrieben. Der Baubeginn ist für Frühjahr 2018 anvisiert und wird bis Herbst 2018 andauern. Die Anlieger im Gewerbegebiet sowie Rettungsfahrzeuge können während der Bauzeit immer zufahren. Das Bauvolumen der Maßnahme beträgt 1.5 Mio. Euro.

Karl-Lederer-Platz: Wiederherstellung der Oberflächen

Die Bauarbeiten am Karl-Lederer-Platz wurden mit dem Einbau der Asphalttragschicht im Jahr 2019 für die Zeit der Winterpause abgeschlossen. Im Jahr 2020 werden die Arbeiten durch die bauausführende Firma wieder aufgenommen. Analog zu dem Granitbrunnen im zentralen Bereich des Platzes werden zwei weitere, jeweils im Bereich vor dem Rathaus und im Übergang zur Egerlandstraße, aufgestellt. Weitere über den Platz verteilte Baum-/Pflanzinseln sorgen für zusätzliches Grün auf dem Platz. Die finalen Arbeiten sollen mit dem Aufbringen und Schleifen des sandfarbenen Asphaltes ausgeführt werden.

Die Neugestaltung des Karl-Lederer-Platzes wird im Rahmen der Städtebauförderung durch den Bund und den Freistaat Bayern mit Fördermittel in Höhe von 1.956.000 Euro unterstützt. Die Übergabe des Förderbescheids erfolgte durch den Bayerischen Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr Hr. Dr. Hans Reichhart am 04.12.2019 auf dem Karl-Lederer-Platz.
 

Egerlandstraße

Die Baugenossenschaft Geretsried e. G. wird nach dem Abbruch der Gebäude 58-74 im zweiten Quartal 2020 mit dem Aushubarbeiten für den Bau der Tiefgarage im Bereich der Egerlandstraße beginnen. Die Egerlandstraße ist während der Bauzeit für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Dementsprechende Umleitungen werden selbstverständich eingerichtet und vorab bekanntgegeben. Allgemeine Informationen zu der Park- und Verkehrssituation während dieser Zeit finden Sie unter Aktuelles.

B11-Knoten & Einrichtung weiterer Parkplätze

Vorbereitend für die Baumaßnahme der Baugenossenschaft e. G. in der Egerlandstraße wurden durch die Stadt Geretsried Ersatzparkplätze geschaffen um die dort wegfallenden Parkplätze zu kompensieren.

Im südlichen Bereich der Egerlandstraße wurde durch die Stadt Geretsried ein kostenfreier Parkplatz bei der Petruskirche auf dem Grundstück der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Geretsried errichtet. Hier stehen für die Besucher ca. 25 Parkplätze zur Verfügung.

Weiter befindet sich der Parkplatz auf der Böhmwiese im Ausbau. Dieser wurde im Jahr 2019 um zwei weitere Parkreihen ergänzt. Zu den 75 bestehenden Parkplätzen kommen weitere 50 hinzu. Um eine großflächige Pfützenbildung zu vermeiden, wurde der Parkplatz asphaltiert und dementsprechend mit einem Entwässerungssystem versehen. Im Jahr 2020 folgt noch eine zusätzliche Beleuchtung im Bereich der Parkreihen, sowie die Fertigstellung der Asphaltierung aller Fahrwege, welche aufgrund der Witterung im Jahr 2019 nicht mehr gänzlich durchgeführt werden konnte.

Ebenfalls wurde die Kreuzung in diesem Bereich (B11-Knoten) mit einer Ampel ausgestattet um das Ein- und Ausfahren in die Tiefgarage und der B11 zu ermöglich; der Parkplatz auf der Böhmwiese wird ebenfalls über diesen Knotenpunkt angebunden. Seit der Inbetriebnahme funktioniert die Ampel sowie deren Schaltung tadellos und es wurde noch keine Störung oder Ausfall dieser gemeldet.

Schwaigwaller Bach

Im Jahr 2011 wurde bereits das Bachbett des Schwaigwaller Baches aufgrund der Grundwassersituation in Geretsried im Abschnitt zwischen der Böhmwiese und der Blumenstraße abgedichtet. Im Anschluss daran wurde beschlossen auch den Abschnitt zwischen Blumenstraße und dem Isarhang auf einer Länge von 1350 Metern mit Bentonitmatten abzudichten. Die Arbeiten, welche 2018 begonnen und im Jahr 2019 zum größten Teil fertig gestellt wurden, sollen den Einfluss des Schwaigwaller Baches auf den Grundwasserspiegel im Blumenviertel vermindern. Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 500.000 € und finden ihren Abschluss mit der Begrünung im Frühjahr 2020. Die ersten Regenfälle nach der Fertigstellung im Winter 2020 zeigen, dass die Abdichtung des Schwaigwaller Baches einen positiven Einfluss auf die Grundwassersituation im Blumenviertel hat.

Ampel Elbestraße/Blumenstraße

Aufgrund der verkehrlichen Situation im Bereich der Elbe- und Blumenstraße soll der Kreuzungsbereich umgestaltet werden. Dazu wurde ein Planungsbüro für Verkehrstechnik mit einer Verkehrssimulation bezüglich einer Ampellösung beauftragt. Die Ergebnisse werden anschließend mit dem Staatlichen Bauamt Weilheim besprochen, welche sachzuständig für die Auf- und Abfahrten der B11 sind. Sollten keine Einwände des staatlichen Bauamtes vorliegen, kann mit dem Umbau des Knotenpunktes begonnen werden.

 

 

Kontakt

Stadt Geretsried

Lukas Schrettenbrunner

Rathaus

Zimmer 026

Karl-Lederer-Platz 1

Geretsried

08171 / 62 98 - 331

08171 / 62 98 - 501


lukas.schrettenbrunner@geretsried.de

© Stadt Geretsried
Öffnungszeiten Rathaus
Montag 07:30 - 12:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 -16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr

Bürgersprechstunde mit dem Ersten Bürgermeister Michael Müller:

Donnerstags,

16:00 - 18:00 Uhr

nach Terminvereinbarung