© Stadt Geretsried
© Pöstges
© Pöstges
© Stadt Geretsried

Aktuelles aus Geretsried

Rathaus
Informationen zu COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2)
04.05.2020

Katastrophenfall - Allgemeinverfügungen

Der bayerische Ministerpräsident hatte am 16.03.2020 den Katastrophenfall für Bayern ausgerufen.

Informationen zu den einzelnen Themenfeldern finden Sie auf der Informationsseite des Gesundheitsamtes Bad Tölz-Wolfratshausen www.lra-toelz.de/coronavirus

Bitte wenden Sie sich für die Abklärung medizinischer Symptome unter 116 117 an den Bereitschaftsdienst der kassenärztlichen Vereinigung oder an Ihren Hausarzt.

Auch der Freistaat beantwortet täglich von 8 bis 18 Uhr an der Coronavirus-Hotline Fragen unter Telefon 089/122 220

 

Maßnahmen, Empfehlungen und Informationen

1. Detaillierte Informationen zum Virus und der aktuellen Entwicklung im Netz:

  • Das Bayerische Gesundheitsministeriums informiert hier zu den aktuellen Entwicklungen in Bayern: https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/
  • Hier finden Bürgerinnen und Bürger auch eine Hotline zum Amt für Lebensmittelsicherheit und Gesundheit: 09131 6808-5101
  • Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gibt Antworten auf häufig gestellte Fragen: www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html
  • Viele Details, Risikogebiete, Abläufe etc. finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts www.rki.de

2. Was sind typische Symptome?

  • Typische Symptome, die sich grundlegend von anderen Erkältungskrankheiten unterscheiden, gibt es nicht. Auch das Corona Virus äußert sich in erster Linie in Husten, Schnupfen, Halskratzen, Fieber, einige Betroffenen leiden auch an Durchfall.
  • Wer sich nicht in einem der Risikogebieten aufgehalten hat, kann sich bei Symptomen ganz normal an den Hausarzt wenden und muss sich nicht am Gesundheitsamt melden.

3. Welche Maßnahmen schützen vor einer Ansteckung?

Dr. Stephan Gebrande (Leiter des Gesundheitsamtes) weist darauf hin, dass beim Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus dieselben Maßnahmen beachtet werden sollten, wie auch bei der Influenza und anderen akuten Atemwegsinfektionen.

  • Man spricht dabei von der "Husten-und Nies- Etikette". Stephan Gebrande, Leiter des Gesundheitsamtes erklärt dies so: „Halten Sie die Armbeuge vor Mund oder Nase oder benützen Sie ein Taschentuch, das Sie sofort entsorgen, halten Sie dabei Abstand zu anderen und drehen sich weg."
  • Zweiter Punkt ist eine gute Händehygiene, sagt Dr. Stephan Gebrande: „Damit wiederum schützen Sie sich und andere, d.h. waschen Sie sich regelmäßig die Hände gründlich mit Wasser und Seife, dabei vor allen Dingen nicht die Handrücken, die Fingerzwischenräume, die Außenseite der Finger und die Nägel vergessen."
  • Und er hat noch einen Hinweis: „Vermeiden Sie zum Eigenschutz das Berühren von Augen, Mund und Nase und halten Sie zu Erkrankten mindestens einen Abstand von 1 bis 2 Metern."
  • Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes macht nur für Erkrankte Sinn, da sie damit eine Übertragung von Viren jeder Art vermeiden. Hingegen gibt es keine hinreichenden Beweise dafür, dass das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes das Risiko einer Ansteckung für eine gesunde Person, die ihn trägt, deutlich verringert.

 

Nachbarschaftshilfe

Über die Plattform nebenan.de können ehrenamtlich Hilfe in der Nachbarschaft angeboten und angenommen werden. Das Nebenanmagazin (https://magazin.nebenan.de/) bietet zusätzlich zahlreiche Informationen zum Thema Nachbarschaftshilfe und Vorlagen wie beigefügten Aushang. Wir als Stadt werden auf der Plattform ebenfalls die neuesten Informationen zu COVID-19 teilen, um die Krisenkommunikation mit den Bürger/innen so effektiv wie möglich zu gestalten. Zudem stehen wir in Kontakt mit dem Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried e.V, um das Angebot der Nachbarschaftshilfe gegebenenfalls noch zu erweitern. Alle weiteren Informationen erhalten Sie auch weiterhin über unsere städtische Homepage www.geretsried.de und Facebook.


WGV Quarzbichl

Die unter der Regie der WGV befindlichen Entsorgungsanlagen Quarzbichl, Entsorgungszentrum „Am Vorberg“, die Wertstoffhöfe Wolfratshausen/Geltinger Straße und Geretsried/Jeschkenstraße, sowie die Grüngutannahmen Kochel/Pessenbach und Egling/Ergertshausen sind seit Dienstag, den 14.04.2020 wieder für Kunden (außer solche, die unter Quarantäne stehen!) geöffnet.

Alle Information hierzu finden Sie auf der Seite der WGV unter www.wgv-quarzbichl.de/aktuelles/


Wertstoffhof Malvenweg

Der Geretsrieder Wertstoffhof im Malvenweg (betrieben durch den städtischen Bauhof) ist wieder uneingeschränkt zu den hier aufgeführten Öffnungszeiten geöffnet.

 

Wirtschaft - Anfragen Unternehmen/Geschäfte/Einzelhandel:

Sie erreichen die Service-Hotline des Bayerischen Wirtschaftsministeriums für Fragen rund um das Coronavirus per E-Mail unter coronavirus-info@stmwi.bayern.de und telefonisch unter 089 2162-2101 (Mo.–Do.: 07:30 – 17:00 Uhr, Fr.: 07:30 – 16:00 Uhr). Bitte beachten Sie: Die Coronavirus-Hotline des StMWi erteilt keine rechtlichen Auskünfte.

Die Stadt Geretsried kann zu finanziellen Erstattungsansprüchen von Unternehmen oder Selbständigen keine Auskunft geben.

Die Bayerische Staatsregierung hat ein Soforthilfeprogramm eingerichtet, das sich an Betriebe und Freiberufler richtet, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind. Die Antragsformulare und weitere Informationen zum Programm sind unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/ abrufbar. Die Anträge sind für das Gebiet Oberbayern bei der Regierung von Oberbayern, Maximilianstraße 39, 80538 München, E-Mail: soforthilfe_corona@reg-ob.bayern.de, einzureichen.

Weitere Informationen für die Wirtschaft hat das Wirtschaftsforum Oberland zusammengestellt unter: www.wirtschaftsforum-oberland.de/Aktuelles

Aktuelle Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld finden Sie auf: https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, deshalb unterstützt nun auch das Team der Taskforce Fachkräftesicherung+ zu Fragen rund um die Antragstellung für Kurzarbeitergeld. Zur Entlastung der Agentur für Arbeit in Bayern berät die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. ab sofort in Abstimmung mit den Kammern Unternehmen zur Kurzarbeit. Diese Beratungsleistung ist deshalb so wichtig, weil die Agentur für Arbeit nur Anträge auf Kurzarbeit bearbeiten kann, die vollständig und richtig ausgefüllt sind. Die Beratung steht allen Unternehmen in Bayern zur Verfügung. Die dezentralen Ansprechpartner*innen der Taskforce FKS+ finden Sie hier unter diesem Link: www.vbw-bayern.de/ansprechpartner_fks [Quelle: Holger Hain, bbw gGmbH München]

Die Landkreis-Wirtschaftsförderung erreichen Sie unter wifoe@lra-toelz.de

Auch die IHK München hat eine Hotline eingerichtet: 089 511 60, arbeitsrechtliche Infos finden Sie unter https://www.ihk-muenchen.de

__________________________________________

English version: Important information to COVID-19

DOWNLOAD: PDF-Document: COVID-19_Important information

__________________________________________

Version française: Informations importantes sur COVID-19

DOWNLOAD: PDF-Document: COVID-19_Informations importantes

__________________________________________

Versión en español: Información importante sobre COVID-19

DOWNLOAD: PDF-Documento: COVID-19_Información importante

__________________________________________

© Stadt Geretsried