© Stadt Geretsried
© Stadt Geretsried
© Stadt Geretsried

Gutscheinaktion - Firmen helfen Firmen
in Geretsried

Unterstützung für den Einzelhandel und die Gastronomie.

Gutschein Aktion - Firmen helfen Firmen

Unter diesem Leitspruch hat die Wirtschaftsförderung der Stadt Geretsried gemeinsam mit der Industriegemeinschaft IGG e.V. und dem Einzelhandelsverein ProCit e.V ein neues Projekt aufgesetzt, das dem ortsansässigen Einzelhandel und der Gastronomie zu Gute kommen soll. Das Prinzip:  Geretsrieder Unternehmen erwerben die 5-Euro Gutscheine bei dem ProCit e.V. und verschenken sie an ihre Mitarbeiter, um diesen zu Geburtstagen, Jubiläen oder auch anderen Anlässen eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen. Die Gutscheine können bei zahlreichen Einzelhändlern und Gastronomen eingelöst werden und unterstützen dadurch unsere regionalen Anbieter.

Der ProCit e.V. übernimmt den Verkauf der Gutscheine an die Firmen und auch die Auszahlung, für eingelöste Gutscheine, an die Händler und Gastronomen.

Der Kreis der teilnehmenden Gewerbetreibenden ist vielfältig und abwechslungsreich, mit dabei sind bereits: die Bäckerei Burger, das Isar-Kaufhaus, die Buchhandlung Osiander, das Miedereck, der Dorfladen Gelting, das Musikhaus Dörfler, das Eiscafé L´Arena, Occasione Mode & Lifestyle, Feinkost Olive/Coffeeholic, das Reisebüro Hecher,  Intersport Utzinger, das Restaurant Grillmeister, die Bäckerei Schmid-Back´, Hockey Sports Ott, Subway und Spielwaren Krömer.

Die aktuelle Auflistung der teilnehmenden Akzeptanzstellen können sie jederzeit auf der Website des ProCit e.V. einsehen unter: Firmen helfen Firmen | Procit Geretsried

Akzeptanzstellen für die Gutscheine:

Aufgrund der hohen Nachfrage und guten Resonanz wird die gemeinsame Aktion von städtischer Wirtschaftsförderung, Industriegemeinschaft IGG e.V. und Einzelhandelsverein ProCit e.V. bis in das kommende Jahr fortgeführt.

Am 24. November 2021 wurden weitere 1520 Gutscheine an Geretsrieder Firmen bzw. Einrichtungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgehändigt, darunter die Firma Stöger Automation (920 Gutscheine), die Caritas in Geretsried (80 Gutscheine) sowie der Personalrat der Stadt Geretsried (520 Gutscheine).

Verena Heiler-Loth (städt. Wirtschaftsförderung): „In der aktuellen Situation, in der leider wieder so viele Weihnachtsfeiern abgesagt werden müssen und auch keine Weihnachtsmärkte stattfinden, ist diese Gutscheinaktion eine tolle Möglichkeit den Mitarbeitern eine kleine Wertschätzung zukommen lassen. Gleichzeitig werden Geretsrieder Händler und Gastronomen unterstützt. Für diesen Einsatz möchten wir uns herzlich bedanken!“

Auf dem Foto zu sehen (v.l.n.r.): Stefan Stöger (Geschäftsführer, Stöger Automation), Martin Stöger (Prokurist, Stöger Automation), Dr. Max Suter (Vorstand, IGG Industriegemeinschaft Geretsried e.V.), Frederik Holthaus (Vorstandsmitglied, ProCit Geretsried e.V.), Anita Zwicknagl (stv. Personalratsvorsitzende, Stadt Geretsried), Barbara Urban (Pflegedienstleiterin, Caritas Ambulanter Pflegedienst Bad Tölz-Wolfratshausen), Michael Müller (Erster Bürgermeister, Stadt Geretsried).

Zahlreiche Geretrieder Unternehmen nehmen bereits an der Aktion Firmen helfen Firmen teil und unterstützen damit den örtlichen Einzelhandel und die Gastronomie. Insgesamt wurden bereits mehr als 1.600 Wertgutscheine gekauft.

Die Sybmolische Gutscheinübergabe: Bernd Schalk Geschäftsführer der  Firma Pulcra Chemicals (2. v. li.) freut sich über den Erhalt der Gutscheine für seine Mitarbeiter. Überreicht durch (v. li.) Frederik Holthaus (Vertreter ProCit), Erster Bürgermeister Michael Müller und Wirtschaftsförderin Rebecca Geisler.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten!

Einige Firmen, die bereits fleissig Gutscheine gekauft haben, stellen sich hier kurz vor:

Unser Firmensitz befindet sich seit der Gründung im Jahre 1960 in Geretsried.

Derzeit beschäftigen wir an unseren beiden Standorten (Geretsried/Forstinning) ca. 130 Mitarbeiter.

Unsere Arbeit reicht vom klassischen Container-Dienst für private oder gewerbliche Zwecke über Entsorgungskonzepte für Industrie- und Gewerbebetriebe bis hin zum Transport von Sondermüll und Gefahrgut. Natürlich sind wir auch Ihr Partner, wenn Schrott und Metalle entsorgt werden müssen oder spezielle Behälter für das Recycling von wiederverwertbaren Stoffen in Ihrem Betrieb benötigt werden. Außerdem sind wir zur Stelle, wenn es um die Entsorgung von Bohrschlämmen bei Geothermie-Erdbohrungen geht.

Geretsried ist unsere Heimat und deshalb haben wir uns für den Standort hier entschieden.

Das besondere an Geretsried ist, dass die Stadt der größte Wirtschaftsstandort im Landkreis ist. Es lebt von der bunten Vielfalt an Gewerbe- und Handwerksbetrieben.

Lokale Engagements sind uns eine Herzensangelegenheit. Als mittelständisches Unternehmen sind wir unserer Region und ihren Menschen besonders verbunden. Darum unterstützen und fördern wir Sport, Gesellschaft und Kultur in unserer Heimat.

 

Die Firma Carbotechnik Energiesysteme GmbH ist seit 2001 in Geretsried und beschäftigt 35 Mitarbeiter.

Energieanlagen- und Stahlbau, Brenner-, Heißgaserzeuger und Dosiertechnik für Kesselanlagen und Industriefeuerungen, Mehrzweck-, Müll- und Fahrrad-Einhausungen aus Stahl und Holz zählen zu unseren Produkten.

Für die Ansiedlung in Geretsried war laut Geschäftsführung die sehr gute Verkehrsanbindung an die Autobahn und die Nähe zu München sehr wichtig. In den Gewerbegebieten gibt es viele geeignete Zulieferer und Partner. Viele gut ausgebildete Fachkräfte kommen aus dem Umfeld von Geretsried.

Das besondere an Geretsried ist, die Mischung aus Industriestandort und Wohngebiet mit hohem Freizeitangebot. Dadurch ist der Standort interessant für Fachkräfte aus ganz Europa.

Carbotechnik ist ein mittelständischer Anlagenbaubetrieb und entwickelt, konstruiert und fertigt Feuerungsanlagen für die Industrie. Dabei steht die Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit der eingesetzten Brennstoffe im Vordergrund. Die Anlagen werden weltweit eingesetzt. Ergänzend gibt es ein Lieferprogramm für Fahrrad- Mülltonnen- und Mehrzweck-Einhausungen.

Die J. Meinlschmidt GmbH ist seit 1866 auf die Produktion von Zylindermaschinen für Metallblasinstrumente spezialisiert. Außerdem werden noch Perinet Ventile sowie Schmiermittel für Metallblasinstrumente angeboten.

Aktuell hat die Firma J. Meinlschmidt GmbH 20 Mitarbeiter.

Gründung unserer Firma

1866 wurde die Firma in Graslitz im heutigen Tschechien als Fachbetrieb für “Zylinder Maschinenbau für Blechblasinstrumente” von Andreas Meinlschmidt gegründet. Dieser lernte sein Handwerk in Wien und führte den Betrieb dreißig Jahre lang.

1896 übernahm Josef Meinlschmidt den Betrieb in zweiter Generation, den er wiederum 1924 seinem Sohn Josef übergab. In dieser dritten Generation kam es bedingt durch die Kriegswirren zur Vertreibung.

1949 erfolgte die Aussiedlung nach Mainz-Marienborn.
Bereits nach einem Jahr wurde in einem Gasthaussaal wieder mit der Produktion von Zylindermaschinen begonnen. Josef Meinlschmidt verstand es, alte Mitarbeiter wieder zusammenzuholen und so wurde dieser Raum bald zu eng.

1953 zog man daher zusammen mit 11 Familien nach Geretsried, Hirschenweg, dem heutigen Firmensitz.

1961 legte Herbert Meinlschmidt die Meisterprüfung ab und wurde gleichzeitig von seinem Vater als Teilhaber mit in die Verantwortung genommen.

1980 übernahm er die Firma in der vierten Generation in direkter Linie vom Vater auf den Sohn.
 

1999 gründete Jörg Meinlschmidt die J.Meinlschmidt GmbH zur Weiterführung der Familientradition in der fünften Generation.

Am 01.01.2001 haben die beiden langjährigen Mitarbeiter Manfred Leppmeier und Josef Patermann als Miteigentümer die Geschäftsleitung übernommen.

Das Isar Kaufhaus befindet sich seit 1972 in Geretsried. Derzeit beschäftigen wir 23 Mitarbeiter*innen. Wir verkaufen Dinge des täglichen Bedarfs aus den Bereichen Textil und Hartwaren. Das besondere an Geretsried ist die Lebendigkeit und Vielfalt. Die Stadt wächst und hat ein großes Einzugsgebiet, deshalb haben wir uns für den Standort in Geretsried entschieden. Kommen Sie gerne vorbei und lassen Sie sich bei uns inspirieren.

Die Firma Stopfix Bremsbtätigungssysteme befindet sich seit 1945/1946 in Geretsried. Wir beschäftigen derzeit 14 Mitarbeiter.

Die Entwicklung und Produktion von komplexen Bremsbetätigungssystemen, wie Betriebsbremsen, Feststellbremsen, Baugruppen und Zubehör wird von uns angeboten.

Ein großer Vorteil am Standort Geretsried ist die zentrale Lage und die gute Erreichbarkeit unserer Lieferanten und Kunden.

Das besondere an Geretsried ist die bunte Vielfalt der Bevölkerung und das große Interesse an handwerklichen Betrieben.

Neben Eigenentwicklungen liefert STOPFIX-BREMSE Schröter & Co. GmbH seit über 15 Jahren zudem eine Vielzahl von Baugruppen, die weit über das Thema Bremse hinausgehen. Und, wir engagieren uns sozial und arbeiten z.B. eng mit Behindertenwerkstätten im Landkreis zusammen.

Seit 1.4.2010 befindet sich Pulcra Chemicals in Geretsried.

An diesem Standort sind knapp 200 und gesamt weltweit ca. 1.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Pulcra Chemicals ist ein weltweit agierender Hersteller von innovativen Spezialchemikalien für die Faser-, Textil- und Lederindustrie

Wir haben uns für den Standort Geretsried entschieden, da wir nach einem eigenen Produktionsstandort in Deutschland suchten. Das in Geretsried bestehende Fabrikgelände eines Mitbewerbers war optimal geeignet und konnte zum passenden Zeitpunkt direkt übernommen werden.

Das Besondere an Geretsried ist, dass die Infrastruktur für unsere Bedürfnisse hier optimal gegeben ist. Noch dazu liegt es in einer Region, wo andere regelmäßig Urlaub machen.

Pulcra wächst global und ist ein sehr gefragter Arbeitgeber und Ausbilder des gesamten Tölzer Umlandes: Nicht nur künftige Industriekaufleute, Chemielaborant*innen und Chemiker*innen finden hier jedes Jahr tolle Chancen für den Start ins Berufsleben. Auch Fachkräfte verschiedener Berufssparten finden bei Pulcra einen modernen und zukunftsgerichteten Arbeitsplatz.

 

1987 wurde STÖGER AUTOMATION GmbH vom heutigen Inhaber Lorenz Stöger in Königsdorf gegründet. Seitdem ist „Made in Germany“ für die STÖGER AUTOMATION nicht nur ein Schlagwort: die gesamte Entwicklungs-, Projektierungs- und Produktionsleistung wurde 20 Jahre lang (von 1991 bis 2011) durchgehend am Standort in Geretsried erbracht, bis es das Unternehmen 2012 wieder zurück in die Heimat- und Nachbargemeinde nach Königsdorf zog.

Geretsried bot dem jungen und aufstrebenden Unternehmen beste Entwicklungs- und Entfaltungsmöglichkeiten. Sowohl die Infrastruktur als auch Fachkräfte waren in Geretsried der Garant für organisches Wachstum unseres Unternehmens, welches heute technisch und strukturell auf einer soliden Basis steht.

Bis heute ist die Stadt Geretsried in vielen Belangen nach wie vor ein wichtiger und relevanter Player in unserem Unternehmensnetzwerk. Ob als Standort für viele unserer Lieferanten, als Gastgeber des jährlichen Firmenlaufs – bei dem wir Jahr für Jahr unseren Teamzusammenhalt beweisen können – oder als Partner für wohltätige und soziale Projekte, wie der Aktion „Firmen helfen Firmen“. Zudem ist Geretsried Heimat einiger unserer wertvollsten Ressourcen – unserer Mitarbeiter.

Derzeit beschäftigt die STÖGER AUTOMATION am Standort in Königsdorf 110 Mitarbeiter. Unser Anspruch ist es, zu den besten Arbeitgebern in der Region zu gehören. Dabei streben wir nicht nur nach einer guten Arbeitsatmosphäre, sondern fördern auch das soziale Engagement und den Umweltschutz. Wir sind uns im Klaren, dass wir in einem Ökosystem agieren, in dem die eigene Wirkung auf die Umwelt und Gesellschaft wie auch ein menschenzentriertes Organisationsdesign immer wichtiger werden.

STÖGER zählt zu den Spitzenreitern in der Schraub- und Verbindungstechnik mit automatischer Zuführung. Die Innovationskraft des Unternehmens mit seinem Technikbegeistertem Team manifestiert sich im qualitativ hochwertigen und sich stetig erneuerndem Produktportfolio, welches künftig durch roboterfähige Systeme für den Leichtbau und für die Mensch-Roboter-Kollaboration erweitert wird. Als Technologieunternehmen in Familienhand stehen wir als STÖGER AUTOMATION für Vertrauen, Stabilität und Nachhaltigkeit. Diesen Anspruch wollen wir unseren Mitarbeitern und Kunden lokal in der Region und weltweit gerecht werden.