Jugendarbeit
in Geretsried

Im Auftrag der Stadt leistet der Trägerverein Jugend- und Sozialarbeit Geretsried e.V. (TVJA) seit 1981 Angebote der Jugendarbeit. Ausgehend von der Einrichtung des Jugendzentrums Saftladen (1982), über die Einführung von Streetwork/Mobiler Jugendarbeit (1995) und die Eröffnung des Jugendtreffs Ein-Stein (2003), hat sich der Trägerverein kontinuierlich und bedarfsorientiert erweitert und entwickelt. Die Mobile Jugendarbeit hält ergänzend hierzu den Kontakt zu den jungen Menschen, die von den institutionellen Angeboten kaum oder nicht erreicht werden.

Seit Herbst 2010 ist der TVJA als Kooperationspartner für die Ganztagsbetreuung an der Mittelschule verantwortlich - zunächst in der gebundenen Form, seit 2014 auch im Bereich offene Ganztagsschule.

Bereits seit 2010 leistet der Trägerverein im Auftrag der Stadt Geretsried Quartiersmanagement. Die Quartiersmanager kümmern sich darum, dass die städtebauliche Entwicklung im Rahmen des Förderprogramms "Soziale Stadt" auch die Menschen in ihrem Wohnumfeld in den Blick nimmt, sie beteiligt und entsprechend des Bedarfes vor Ort erforderliche Angebote entwickelt. Zunächst wurden die Sanierungsmaßnahmen am Johannisplatz, dann am Neuen Platz fachlich begleitet. Mit dem Jahr 2017 erfährt dieses Angebot eine Ausweitung, das neben den bisherigen Sanierungsgebieten nun auch den Stadtteil Stein umfasst.

Mit dem Einsatz von jungen Menschen im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres an den beiden Geretsrieder Grundschulen und in der Jugendarbeit sorgt der TVJA dafür, dass sich einerseits junge Menschen beruflich orientieren und sozial engagieren können und andererseits bei den Kindern und Jugendlichen viel mehr ankommt, als bloße Arbeitskraft: konkrete Unterstützung und Zuwendung!

Ein weiterer Baustein im vielfältigen Angebot des Vereins ist die Koordinationsstelle "Integration aktiv" (IAG) in den Räumen am Steiner Ring 24, die vom TVJA, finanziert durch die Stadt Geretsried, durchgeführt wird. Die Angebote von IAG richten sich an alle Mitbürger/innen in Geretsried mit Migrationshintergrund sowie an die gesamte Stadtgesellschaft, um Integration in Zusammenarbeit mit der Stadt bestmöglich zu fördern.

Im Auftrag des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen ist der TVJA seit Sept. 2016 für die Schulsozialarbeit an der staatlichen Realschule Geretsried verantwortlich. Seit dem Schuljahr 2016/2017 hat der TVJA die Betreuung von SchülerInnen in der sogenannten „Intensivklasse“ übernommen. In dieser Betreuungsform werden SchülerInnen mit hohem Förderbedarf in enger Zusammenarbeit von Grundschule, Förderschule, Mittelschule und TVJA individuell gefördert.

Der TVJA steht mit seinen Mitarbeitern für zeitgemäße Jugend- und Sozialarbeit, pädagogische Begleitung und Unterstützung sowie attraktive Freizeitangebote. Professionelle Jugend- und Sozialarbeit in Geretsried ist vielfältig und wird entsprechend des Bedarfes fortwährend weiterentwickelt.

Mehr Infos unter www.jugendarbeit-geretsried.de

Die Geschäftsstelle des Vereins befindet sich in der Adalbert-Stifter-Straße 15 und ist unter 08171 - 90 208 erreichbar.

Kontakt
double-wave_c

Stadt Geretsried

Werner Rampfel

Rathaus

Zimmer 110

Karl-Lederer-Platz 1

Geretsried

phone_m

08171 / 62 98 - 141

printer_m

08171 / 62 98 - 507


email_m

werner.rampfel(a-t)geretsried.de

© Stadt Geretsried
Öffnungszeiten Rathaus
Montag 07:30 - 12:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 -16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr

Bürgersprechstunde mit dem Ersten Bürgermeister Michael Müller:

Donnerstags,

16:00 - 18:00 Uhr