© Pöstges
© Pöstges
© Stadt Geretsried
© Stadt Geretsried

Eisstadion
Hallenneubau

Hier finden Sie alles Wissenswerte über die Vorplanungen zum Hallenneubau über das bestehende Stadion.

Sanierungen Piste und Bandensystem

Die Sanierung der Eispiste im westlichen Pistenbereich und Gesamterneuerung der Bandenanlage wurde im letzten Sommer kurzfristig erfolgreich durchgeführt.

Das Bandensystem im Originaleinbauzustand, aus den frühen 1980er Jahre, stellte sich als komplett verschlissen dar und der Schutz für die Zuschauer bestand im Grunde nur aus den bestehenden Netzen. Ebenfalls erneuert werden mussten auch die original Spieler- und Strafbänke. Aus Sicherheitsgründen wurden diese, zusammen mit der vollständigen Erneuerung der Bande, ersetzt. Weiterhin wurde auch die Spielanzeige erneuert und zur besseren Sichtbarkeit versetzt. Die wichtigste technische Maßnahme war jedoch die Beseitgung der bereits aufgetretenen Korrosionsschäden an den Rücklaufbögen der Kälteregisterleitungen der westlichen Eispistenseite, die im Zuge der Sanierung gänzlich behoben wurden.

Die Gesamtbruttokosten aller Sanierungsmaßnahmen im Jahr 2016, die der Stadtrat zum sicheren Weiterbetrieb des Eisstadions bereitgestellt hat, belaufen sich auf etwa eine halbe Million Euro.

 

© Stadt Geretsried
© Stadt Geretsried

Aufbau einer geschlossenen Hallenkonstruktion

Für einen neuen geschlossenen Hallenaufbau und eine Sanierung im bestehenden Eisstadion wurde im November 2014 eine Machbarkeitsstudie vorgelegt, die von dem Architekturbüro Kiessler + Partner und dem Ing.Büro für Tragwerksplanung Sailer Stepan aus München in Zusammenarbeit erstellt wurde. Diese wurde als weitere Planungsgrundlage durch den Stadtrat beschlossen. Die Kostenaussage für die Gesamtmaßnahme lag damals bei ca. 5,8 Mio € (brutto).

Zwischenzeitlich haben sich die Planer nochmals um die Reduzierung der Kosten bemüht und selbstverantwortlich ein abgeändertes Konzept erarbeitet. Dieses wurde in der nichtöffentlichen Sitzung des Stadtratsarbeitskreises „Zukunft Eissport Geretsried“ im September des letzten Jahres vorgelegt und erläutert. In der Stadtratssitzung im Januar 2017 wurde es öffentlich präsentiert und zur weiteren Ausarbeitung bis hin zu einer Entwurfsplanung mit Kostenberechnung mit der dazugehörigen Zeitplanung beschlossen. Die Ergebnisse werden im Spätherbst 2017 vorliegen und in einer öffentlichen Stadtratssitzung vorgestellt.

Vergaberechtlich ist dann vor allen weiteren Planungsschritten ein europaweites Vergabeverfahren für die Objekt- und Tragwerksplanung durchzuführen. Das Verfahren ist gesetzlich vorgeschrieben und trägt dazu bei, dass die Bauarbeiten für die neue Hallenkonstruktion voraussichtlich erst im Jahr 2019 ausgeführt werden können.

Kontakt

Stadt Geretsried

Christian Müller- Fachbereichsleiter

Rathaus

Zimmer 024

Karl-Lederer-Platz 1

Geretsried

08171 / 62 98 - 321

08171 / 62 98 - 505


christian.mueller(a-t)geretsried.de

© Stadt Geretsried
Öffnungszeiten Rathaus
Montag 07:30 - 12:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 -16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr

Bürgersprechstunde mit dem Ersten Bürgermeister Michael Müller:

Donnerstags,

16:00 - 18:00 Uhr