© Pöstges
© Pöstges
© Stadt Geretsried
© Stadt Geretsried

Familienpaten
Paten gesucht

Es werden laufend Freiwillige gesucht, die sich als Familienpate/Familienpatin engagieren möchten! Ihr Einsatz startet nach einer fundierten und interessanten Ausbildung. Sie erhalten regelmäßig Schulungs- und Fortbildungsangebote, arbeiten in einem netten Team mit fachlicher Unterstützung.

  • Sie haben Lust, Familien im Alltag zu unterstützen (Hausaufgabenhilfe, Ausflüge machen, Fußball spielen, etc.), Ansprechpartner zu sein und diesen Familien eine kleine Auszeit zum Durchatmen zu schenken?
  • Egal, ob Sie jung oder im fortgeschrittenen Alter sind, Sie bringen Erfahrung und Kompetenz aus ihrer eigenen Lebensgeschichte mit?

    Dann sind Sie bei den Familienpaten genau richtig!

Fragen?

Gerne informieren wir Sie genauer über die Einsatzfelder, Arbeitsinhalte, genaue Abläufe, Auslagenerstattungen, Aktionen für Paten als Dankeschön, Weiterbildung, mögliche Praktikumsbestätigungen, Ehrenamtskarte uvm.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.familienpaten-bayern.de.

Anmeldung und nähere Auskünfte

Diakonie - Jugendhilfe Oberbayern, Frau Angela Dautenhahn

Adalbert-Stifter-Str. 21, 82538 Geretsried

Tel.: 08171 - 649527

Mobil: 0175 - 88 23 808

Fax: 08171 - 64 97 85

Email: angela.dautenhahn@jh-obb.de

Oder bei der Fachstelle für Familienförderung, LRA Bad Tölz, Frau Diana Eichmüller Tel. 08041-505-423

Wir freuen uns auf Sie als Familienpate/Familienpatin!

Was sind „Familienpaten“?

Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Bayern e.V., der Bayerische Landesverband des Katholischen Deutschen Frauenbundes e.V., der Landesverband Mütter- und Familienzentren in Bayern e.V. und das Zentrum aktiver Bürger Nürnberg haben sich zusammengeschlossen, um sich für den bayernweiten Aufbau von Familienpatenschaften einzusetzen und sie nachhaltig und flächendeckend zu etablieren. Mit finanzieller Unterstützung des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen hat das „Netzwerk Familienpaten Bayern“ ein Konzept entwickelt, das in den letzten 4 Jahren in vielen bayerischen Landkreisen, Städten und Gemeinden umgesetzt wurde. Auch der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen bemüht sich um eine maximale Unterstützung der hier lebenden Familien. Im Jahr 2012 wurden die Familienpaten in der Stadt Bad Tölz als Pilotprojekt installiert. Seit Januar 2014 gibt es die Familienpaten auch in Geretsried.

Die Familienpatenschaft wird von ehrenamtlichen Freiwilligen geleistet. Es wird dabei kein pädagogisch-professioneller Hintergrund der ehrenamtlichen Helfer vorausgesetzt. Familienpaten ersetzen daher nicht eine professionelle Familienhilfe.

Ein Familienpate ist für die Zielgruppe kostenlos und wird zeitlich begrenzt in einer Familie eingesetzt. Die Paten werden in einer Schulung auf ihren Einsatz in den Familien vom Landratsamt aus- und regelmäßig fortgebildet. Familienpaten leisten eine niedrigschwellige, präventive Unterstützung für Familien und Alleinerziehende, die sich am (Familien-) Alltag orientiert, wie z.B.:

  • da sein und zuhören
  • Unterstützung bei Alltagsentscheidungen
  • Freizeitgestaltung mit Kindern
  • Unterstützung bei schulischen Schwierigkeiten
  • Begleitung bei Behördengängen

Familienpaten setzen da an, wo es aufgrund der gesellschaftlichen Veränderungen (Individualisierung, Leistungsgesellschaft, Koexistenz von verschiedenen Interessen und Lebensstilen in der Gesellschaft, etc.) keine/wenig „natürliche“ und unterstützende Familiensysteme wie Großeltern oder eine aktive Nachbarschaft gibt. Die Patenschaft ist zeitlich begrenzt, legt einen wesentlichen Fokus auf die Stabilisierung des Systems Familie, auf Hilfe zur Selbsthilfe und möchte die Eltern insoweit stärken, damit diese eigenverantwortlich ihren (Erziehungs-) Aufgaben nachkommen können. So können sich auch finanziell schlechter aufgestellte Familien Freiräume schaffen (z.B. durch einen Familienpaten-Babysitter).

Zielgruppe sind alle Familien der Stadt Geretsried, im Besonderen Familien mit Kleinkindern bis 3 Jahre.

Ziele:

  • Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeitserfahrungen des gesamten Familiensystems
  • Entwicklung neuer Lebensperspektiven
  • Gewinn von Vertrauen in die eigenen Kinder
  • Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe der Zielgruppe (Hilfe zur Selbsthilfe durch Schaffung von Netzwerken bis hin zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit)
Kontakt

Stadt Geretsried

Werner Rampfel

Rathaus

Zimmer 110

Karl-Lederer-Platz 1

Geretsried

08171 / 62 98 - 141

08171 / 62 98 - 507


werner.rampfel(a-t)geretsried.de

© Stadt Geretsried
Öffnungszeiten Rathaus
Montag 07:30 - 12:30 Uhr
Dienstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 -16:00 Uhr
Mittwoch 07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag 07:30 - 12:30 Uhr 14:00 - 18:00 Uhr
Freitag 07:30 - 12:30 Uhr

Bürgersprechstunde mit dem Ersten Bürgermeister Michael Müller:

Donnerstags,

16:00 - 18:00 Uhr