Tölzer Land

Urlaub im Tölzer Land

„Glücklich leben und naturgemäß leben ist eins“ sagte der Philosoph Seneca vor fast 2.000 Jahren. Ein weises Wort, das perfekt zum Tölzer Land passt. Denn es fasst eine Lebensweise zusammen, die seit Jahrhunderten in der Region zwischen Isar und Loisach Bestand hat. Umgeben von den traumhaften Voralpen und reiner Natur, leben die Menschen hier bis heute ganz bewusst als verantwortungsvoller Teil ihrer Umwelt. Das ist es auch, was den Zauber des Isarwinkels ausmacht, der immer mehr Menschen anzieht, die hier ein Lebensgefühl finden, das anderswo längst verloren ist.

Neue Natur? Alter Hut!

Der bekannte Trendforscher Matthias Horx nennt diesen Trend „Neo-Nature“ und sieht darin die Sehnsucht der Menschen, auf ihren Reisen etwas wie Bodenständigkeit, Ursprünglichkeit und „Erdung“ zu finden. Diese Entwicklung kann Dr. Andreas Wüstefeld, Leiter des Tölzer Land Tourismus, aus seiner täglichen Erfahrung bestätigen: „Die Menschen haben den Wunsch, im Urlaub wieder einmal zu entschleunigen.“ Einen neuen Trend mag er aber – zumindest für das Tölzer Land – nicht erkennen: Es sei schlicht die Art Leben, die hier seit Generationen ganz natürlich ist. Im wahrsten Sinne des Wortes.

In seiner Einfachheit zog dieser Lebensstil berühmte Maler und Dichter hierher, die sich von der Natur und den Menschen der oberbayerischen Voralpen inspirieren ließen. Franz Marc, der auf der Staffelalm den „Stierkopf“ und den „Hirsch mit der Hirschkuh“ auf den Putz gezeichnet hat. Thomas Mann, der sich ein Sommerhaus in Bad Tölz bauen ließ oder Lovis Corinth, der den mystischen Walchensee in seinen Bildern wiedergab.
Bis in unsere Tage ist es die gelebte Authentizität des Tölzer Lands, die Künstler und Besucher gleichermaßen fasziniert. Brauchtum wird gepflegt – ehrlich, natürlich, offen und nicht als Inszenierung für den Gast. „Man ist stolz auf seine Heimat, auf seinen Hof, auf seine Tiere. Und lässt den Gast gerne an diesem Leben teilhaben. Man freut sich über die Begeisterung der Reisenden, nimmt Anregungen des Urlaubers auf“, weiß Pater Geissinger, der das Zentrum für Umwelt und Kultur im Kloster Benediktbeuern leitet. „Was für uns Einheimische selbstverständlich ist, dass bedeutet für den Gast eine Entdeckung.“

Mehr Informationen

Tölzer Land Tourismus
Prof.-Max-Lange-Platz 1
83646 Bad Tölz

Tel. 08041/505206
Fax 08041/505375
E-Mail: info(a-t)toelzer-land.de
Internet: www.toelzer-land.de